Hintergrund-
bildinfo

Sommerbaucamp 2024 - Anmeldung ab sofort möglich...

Neuer Standort, Neue Perspektiven

Profil Plus erweitert seine Angebote in der Koblenzer Straße 196

Für Menschen, deren Weg zurück in den Arbeitsmarkt durch psychische Erkrankungen oder Entwicklungshemmnisse erschwert ist, bietet das Projekt Profil Plus eine unterstützende Hand. Mit dem Ziel, eine langfristige Berufs- und Lebensperspektiven zu entwickeln, richtet sich das Angebot an Personen, die den Einstieg oder Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt anstreben.

Im Rahmen von werkpraktischen Einheiten, die Holz, Farbe und Metall umfassen, werden den Teilnehmenden strukturierte Arbeitskontexte angeboten. Durch feste Zeiten und die Erfahrung, Teil eines Arbeitsteams zu sein, werden sie motiviert und unterstützt, eine durch sinnhafte Arbeit gestaltete Tagesstruktur zu erleben und (wieder) zu erlernen.

Die intensive Begleitung durch sozialpädagogische Fachkräfte über einen Zeitraum von 6 Monaten bildet den Rahmen des Angebots. Der inhaltliche Schwerpunkt der Arbeit liegt dabei auf der gemeinsamen Entwicklung neuer und langfristiger Berufs- und Lebensperspektiven, persönliche Beratung sowie der konkreten Planung notwendiger Schritte zur Erreichung individueller Ziele. Gemeinsam wird herausgearbeitet, welche Hindernisse möglicherweise den Wiedereinstieg in die Arbeitswelt bisher erschweren.

So können beispielsweise Schulden oder das Fehlen passender medizinischer oder therapeutischer Hilfen einen Menschen daran hindern, berufliche Schritte für sich einzuleiten. Mit Hilfe der sozialpädagogischen Mitarbeitenden werden solche Problemfelder zuerst lokalisiert und anschließend wird gemeinsam mit dem Teilnehmenden damit begonnen, diese sukzessive abzubauen. Dabei werden für den Hilfeprozess relevante Personen wie Mitarbeitende des Jobcenters, BetreuerInnen, TherapeutInnen und Familienangehörige miteinbezogen.

Neben der Arbeit mit den einzelnen Teilnehmenden finden ebenfalls Gruppenagebote z.B. zur Stressreduktion oder Exkursionen statt.

Mit dem Umzug in die neuen Räumlichkeiten in der Koblenzer Straße 196 eröffnen sich für Profil Plus zusätzliche Möglichkeiten. Der zentral gelegene Standort bietet mehr Platz und kurze Dienstwege zu anderen Projekten von Förderband. Durch die neue Lage wird die Erreichbarkeit verbessert und eine noch engere Zusammenarbeit mit externen Einrichtungen ermöglicht. Durch die räumliche Vergrößerung ist es nun zudem möglich, neben den bewährten werkpraktischen Inhalten wie Holz, Farbe und Metall auch zusätzlichen technischen Arbeitsbereichen wie dem CNC-Fräsen, 3-D-Druck und Lasergravur mehr Platz zu geben 

Profil Plus steht somit weiterhin als verlässlicher Partner für Menschen bereit, die den Weg zurück in den Arbeitsmarkt suchen und dabei auf professionelle Unterstützung und individuelle Begleitung setzen möchten.

Mehr Infos zum Projekt